Alle Termine

  • Fr
    19
    Jan
    2018

    Jam Session mit den Chimps

    21:00 / Eintritt frei

    Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich

    Jam Session mit den Chimps. Der Hut geht rum...

  • Sa
    20
    Jan
    2018

    KUF – Bunter Mix aus Hip Hop, Funk und D‘n‘B mit jazzigem Rückgrat

    21:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 3 Personen, Blume, Pflanze und Text

    Was KUF völlig einzigartig macht, ist dass sie ihre Musik um Vocals herum aufbauen, aber weit und breit kein Sänger zu sehen ist. Alle Stimmelemente basieren auf selbst aufgenommenen Samples, die Keyboarder Tom Schneider in Echtzeit wie ein Instrument spielt und virtuos verbiegt, als wäre es die selbstverständlichste Sache der Welt. Man könnte fast meinen, es wäre das erste Mal, dass das volle Potential eines Samplers auf der Bühne von Hand voll ausgeschöpft wird. Ohne maschinelle Synchronisation rücken Bassist Valentin Link und Drummer Hendrik Havekost die körperlosen Stimmen in eine hyperintegrierte Einheit aus rauem Soul, äußerst eingängigen Songs ohne eigentliche Texte und improvisierten Ausbrüchen. All dies kommt in der ungehobelten Ästhetik von MPC-basiertem Cut- Up Techno daher.

    Künsterhomepage: www.listen-to-kuf.com
    Video: https://www.youtube.com/watch?v=HBZrUXs_kuY

     

  • Sa
    20
    Jan
    2018

    Rock´n Rolla - Die Gitarrenparty im Djäzz

    23:00 / 5 EUR^

    Bild könnte enthalten: Text

    Endlich!!! Rock’n’Rolla in der 3. Auflage!
    Nachdem es in 2017 terminlich nicht mehr mit einer Fortsetzung der Party gepasst hat, melden wir uns 2018 mit heißesten Riffs, der ungeschliffenen Liebe zur Musik und der Lust for Life zurück.
    Nach zwei wunderbaren Parties im Mai und August geht es nun endlich mit Rock’n’Roll weiter.

    Lollo Love ( Kokomo, Tanzen Küssen Yeah ) & Levin Kiez ( Burn The City, Rock it Dortmund) sind heiß drauf, ihre absoluten Lieblingslieder aufzulegen & euch damit zum Tanzen, Bangen, Pogen, Zuhören zu bringen.

    Das Motto lautet Hauptsache Gitarre - Hauptsache Zeitlos. Von 1950 - Heute ist alles dabei. Egal ob es Klassiker oder B-Seiten sind, wir wollen euch einladen diesen schon fast vergessenen Sound zu feiern.

    Auf dem Dancefloor begrüßen sich u.a Led Zeppelin, The Doors, Oasis, The Gaslight Anthem, Pearl Jam, Iggy Pop, Tool, The Smiths, QOTSA, Beatles, Stones, Arctic Monkeys, The Killers, RATM, Refused, Rise Against, Jimmy Eat World, Dredg, Queen, Royal Blood, Arcade Fire, Biffy Clyro, ACDC, Bowie & Volbeat. Machmal auch The Cure oder New Order!

    Es geht um den Spirit vieler Generationen, es geht um dieses Gefühl was nur die Rockmusik mit einem ausmacht. Es geht um Rock n Roll.

  • Sa
    27
    Jan
    2018

    Caribbean Vybz : Damce und Reggae in sämtlichen Variationen

    23:00 / Eintritt 6 EUR

     

    Bild könnte enthalten: im Freien

    Musikalisch präsentieren wir Euch Dancehall und Reggae in sämtlichen Variationen. Abgerundet wird das Programm mit Afrobeats, Soca und einer Priese HipHop.

    Resident Poolshark Soundmachine hat natürlich auch im Januar einen Special Guest für Euch am Start. Oneness Movement geben sich erstmalig die Ehre im schönen Duisburg. Die Essener Crew veranstaltet mit der DANCEHALL STATION // ESSEN einen der größten Dances im Pott und weiß bestens, wie man Partys zum kochen bringt. Feinste karibische Vybz sind garantiert.

    Das Djäzz haut einen nice price auf Rum-Cola raus.

    Duisburg Massive roll out!

    Musikalisch präsentieren wir Euch Dancehall und Reggae in sämtlichen Variationen. Abgerundet wird das Programm mit Afrobeats, Soca und einer Priese HipHop.

    Resident Poolshark Soundmachine hat natürlich auch im Januar einen Special Guest für Euch am Start. Oneness Movement geben sich erstmalig die Ehre im schönen Duisburg. Die Essener Crew veranstaltet mit der DANCEHALL STATION // ESSEN einen der größten Dances im Pott und weiß bestens, wie man Partys zum kochen bringt. Feinste karibische Vybz sind garantiert.

    Das Djäzz haut einen nice price auf Rum-Cola raus.

    Duisburg Massive roll out!

  • Mi
    31
    Jan
    2018

    Don Vito / Le Singe Blance (Noise Rock)

    20:00 / Eintritt 8 EUR

    LE SINGE BLANC (Whosbrain Rec.)
    Grunzend und kreischend malträtiert das französische Drum'n'Bass-Trio jegliche Hörgewohnheiten. Wenn sich eine Band nur auf Rhythmusinstrumente wie Bass, Schlagzeug und spärlich eingesetzten Gesang, Gurgeln oder Schreie beschränkt, kann dies unbestritten als wahre Nervenprobe durch gehen. Für Freunde von LIGHTNING BOLT oder MELT BANANA ein absolutes MUSS!
    https://lesingeblanc.bandcamp.com/
    http://www.lesingeblanc.org/

    DON VITO (Discorporate Rec.)
    DON VITO aus Leipzig machen es kurz und schmerzlos: Krachiger, ächzender, noisegeprägter Rock, partiell gespickt mit Kreischintermezzi, lassen geräuschbegeisterte Herzchen zickzack schlagen.
    [spastic disco noise therapy from Germany]
    http://donvito.bandcamp.com/
    http://www.thepracticetapes.com/video/donvito/
    http://www.mrmunchkinstreams.com/don-vito-07-may-2014-noiserock-from-leipziggermany/
    https://www.facebook.com/donvitorockt

  • Fr
    02
    Feb
    2018

    ETHØS - Techno, House, Disco

    23:00 / Eintritt 5 EUR

    ETHØS ≈ DJÄZZ

    CAREFULLY SELECTED HOUSE TECHNO AND DISCO TUNES FROM THE COMMUNITY FOR THE COMMUNITY

    ------

    with the crew:

    DJ FAUNA C & GUSTOH as PECORINO CONTENT
    BEN POSTLER
    JANOBI
    SELEKTAH SÜLEYMAN & DREDDY

    ___
    https://soundcloud.com/suermont
    https://soundcloud.com/pecorinocontent
    https://soundcloud.com/gustoh
    https://soundcloud.com/rivieraclub
    https://soundcloud.com/ben-postler
    https://soundcloud.com/jan0bi
    https://soundcloud.com/selektah-sueleyman
    https://soundcloud.com/dr_eddy
    ------

    ++++++!!! FREE BEFORE 12 !!! ++++++

  • Sa
    03
    Feb
    2018

    14 Years Of Audiophob

    19:00 / Eintritt 13 EUR

    Bild könnte enthalten: Text

    -----------------------------------------------

    SONIC AREA

    Cofounder of the audiotrauma collective. Since 1997, Sonic Area (aka Arco Trauma) is a french electronic monocephale project, influenced by Dither, Scorn, 2nd Gen, Hint, Enio Moricone and all suicide lullabies wich mixes electro hybrid experimental, cinematic orchestral atmospheres, dirty abstract hip-hop, tribal industrial techno-punk, brutal wall of sounds, hard-glitch breaks and lush ambient soundscapes. Disturbing, unexpectable and sometimes hard to describe, it's darkly intoxicated. Imagine yourself sleeping in a lost factory built over sacred Indian burial grounds.

    He collaborated with bands such as : Hint, Punish Yourself, Cheerleader69, Twinkle, Neon Cage Experiment, Zno, Ambassador 21, Mind Necrosis Factor, Muckrackers, Ten Data Keshin, Amesha Spenta, Le Diktat, Thermidor...

    http://arcotrauma.com/
    https://www.facebook.com/SONIC-AREA-55148727462/
    http://sonicarea.bandcamp.com/
    -----------------------------------------------

    DARKRAD

    Darkrad is a dark-industrial project by Jana Komaritsa, a Russian-born multidisciplinary artist, currently based in the USA. She had been involved in the underground scene for many years now. She took part in various events in Russia and abroad, from major festivals to experimental shows.

    The artist realizes her deepest feelings, emotions and inner thoughts, creating gloomy surreal worlds in various mediums, from fine arts and video to music and performance. Suppressed fears and sharp pain, inner psychosis, metaphysics and supernatural – these are the main topics of the artist.

    The debut album of Darkrad “Abnormal love” was out at Cold Meat Industry. The next album “Little black world” was released as a limited edition audio cassette box on artist’s own label Mrakmur and then released as a CD on German label audiophob. Darkrad is preparing a special performance for audiophob Festival 2018 and the presentation of the new album.

    The live performance of Darkrad is an ocean of feelings from the somber corners of the subconsciousness, which doesn’t suppress and turn off the emotions, but sharpen them to a sometimes frightening peak. She is looking for new ways to communicate the intimidating dreadful message, the signals of that Unknown hiding in all of us.

    http://www.janadark.net/
    http://www.facebook.com/darkradproject/
    http://darkrad.bandcamp.com/
    -----------------------------------------------

    SPHERICAL DISRUPTED

    Spherical Disrupted is the current main musical project of Mirko Hentrich. He produces electronic and experimental music since 1988 under various names and with various bands (e.g. Experimentum Crucis, Sick En For, Capsular).

    Spherical Disrupted made several releases since 1995 and on Audiophob since 2004. Spherical Disrupted made several sampler tracks, did some remixes (e.g. for P·A·L, Xabec, KiEw, Rotersand, Still Patient? and Zero Degree). Spherical Disrupted played more than 70 shows live all over Germany and Europe, incl. some bigger festivals like Maschinenfest, Elektroanschlag, Schlagstrom festival, Summer Darkness and Wroclaw Industrial Festival, partially in collaboration with Kaos Interim and hidden technology. The sound of Spherical Disrupted could be described as a mixture between dark ambient and IDM including electronics, metal percussion and field recordings.

    Mirko Hentrich is also co-founder and owner of the ambient industrial label Audiophob and is working under the name of Paradroid as a DJ for EBM and ambient music in several clubs and many festivals.

    http://www.disrupted.de/
    https://www.facebook.com/sphericaldisrupted/
    -----------------------------------------------

    TORN FROM BEYOND

    The musical output of Bert Lehmann has been at an astonishing high level of quality since he first presented his tracks to us at audiophob under his moniker “Mortaja”. Since then he developed his style in quite diverse directions while maintaining the high quality and quantity of his work.

    This diversity was the main reason to split up his activities and present the more quieter side of his creativity under a new name: “Torn From beyond” will from now on be the home for his dark, atmospheric sounds in the vein of New Risen, Throne or Raison d’Être. The album “If The View Freezes” demonstrates this side of Berts work in an excellent manner, the term “side project” doesn’t seem to do justice at all.

    https://www.facebook.com/tornfrombeyond.de/
    -----------------------------------------------

    Doors: 19:00
    First live band: 19:45 (!)
    Admission at the door: 13€ (no pre-sale)

    Ticket reservation:
    Due to a limited amount of tickets you can reserve your ticket via E-Mail (No facebook messages or comments please!). Please write to reservations@audiophob.de with the following important informations:
    - your full name
    - number of tickets (maximum five tickets)

    Please arrive at the venue until 19:30, otherwise your reservation has to be cancelled. Ticket Reservation is possible until February, 2nd, 20:00.

  • Fr
    09
    Feb
    2018

    The Juicy Dolls + Katastrohen Kommando. Punk statt Karneval

    20:00 / Hutkonzert

    Alternativ zum Karneval: Tanzbarer Punk aus dem Pott

    The Juicy Dolls – geben euch saftig was auf die Ohren! Was passiert, wenn man eine Prise Punkrock mit poppigen Elementen mischt und es den hungrigen Augen und Ohren mit einer dicken Portion Spaß serviert? -Richtig, alle wollen noch mehr davon. – Frei nach dem Motto „Tanzt und lacht!“ bringen „The Juicy Dolls“ mit Frontsänger und Rampensau Daniel den Puls nach oben.

    Heidewitzka, Herr Kapitän! Katastrohen Kommando: Mit ordentlich Schmackes gibt euch das Trio aus Dortmund die Spore und animiert zum bedingungslosen Blutpogo.
    Das wilde Treiben pflügt entschlossen mit der nötigen Leichtigkeit quer durch die fade Landschaft der Popkultur und weiß der bösartigen Langeweile Einhalt zu gebieten.
    Wenn es nach eingefleischten Hörern geht, lässt sich die Kapelle irgendwo zwischen Die Ärzte und WIZO einordnen.
    Lässt sich mit arbeiten, oder? Dann nix wie ran da!

  • Sa
    10
    Feb
    2018

    Konzert: T9. Schönste Tour im Raum.

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Text

    T9 gehen im Rahmen von Album #3 auf die "schönste Tour im Raum" - ganz klar!

    DoZ9 & Torky Tork sind T9!

    Support: DJ Access & Yeshe

    Einlass: 20.00 Uhr
    Beginn: 21.00 Uhr

    Support: Mettphonic & Toetensen ( Beats Beats Beats )

    T9 / PLASTIK AUS GOLD

    Dies ist ein freundliches Announcement vom schönsten Management im Raum:
    3 Männer, ein Auto und 2 stinkende Ajax-Anzüge gehen auf die schönste Tour im Raum. (Ja den Namen habe ich mir ausgedacht). T9, das sind Torky Tork und DoZ9, besuchen zusammen mit ihrem Fahrer, Freund und sächsy Side Kick DJ Access 12 Städte in Deutschland. Überwiegend coole Städte. Guten Gewissens und mit besten Absichten, denn sie lassen auch die grauste Stadt in Ihrem Antlitz gold schimmern. Soviel zur Mission.
    Nach den eigenen Touren zu den vorherigen Alben „T9“ und „R.I.F.F.A.“, den Support Runden für Audio88 und Yassin und etlichen Festivals, sind die Jungs längst kein Geheimtipp mehr. Nein man, vielmehr ist klar: sie sind der Scheiß. Ja D E R Scheiß! Mit ihrer Tour zum dritten Album „Plastik aus Gold“ wollen sie Dir erneut beweisen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Goldenes Holz Dikka/Dikke. T9-Konzerte, das heiß für dich den Künstlern Knollen schenken, nicht peinlich sein und ein gutes Gewissen haben; Denn du pusht den Untergrund. Also trommle deinen ganzen Bimmie-Squad zusammen und lass knacken.
    Küsschenz
    Jaques „Jacke“ Bono

    präsentiert von NewDEF, hhv Records, MZEE.com, splash! Mag, JUICE Magazin & Hiphop.de!

  • Fr
    16
    Feb
    2018

    So What! / Pogendroblem

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 4 Personen, Text

    So What
    Die Bottroper Urgesteine machen seit 1989 gemeinsam Musik - und das mit ziemlich großem Erfolg.

    Die vierköpfige Band spielen Punkrock, der keine Kompromisse eingeht, der rhythmisch, fetzig und treibend zugleich daherkommt. Sie sind schon durch ganz Deutschland getourt, hatten mehrere Auftritte mit bekannten Szenegrößen im Ausland (u. a. mit den Toy Dolls). Die musikalischen Idole ihrer Jugend prägten den Stil der Bottroper Formation, sie bezeichnen ihn dennoch als eigenständig und unabhängig.

    POGENDROPLEM
    Deutschpunk aus Bergisch Gladbach, Pogendroblem reißen dem bürgerlichen Spießertum die Maske runter. Sie verquirlen politischen Deutschpunk mit rotziger Hamburger Schule. Linke Hassmusik.

     

  • Sa
    17
    Feb
    2018

    This is the Underground Sound Of The Surburbs

    23:00 / Eintritt 5 EUR

    Auch 2018 feieren wir wieder regelmäßig mit Euch die Underground Sound of the Suburbs Party im Djäzz in Duisburg !

  • Sa
    17
    Mrz
    2018

    Kochkraft durch KMA - Album Preview Show

    20:00 / Eintritt nach Wahl

    Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die stehen

    Die großen Erfinder der neuen deutschen Kelle (Kochkraft durch KMA) machen endlig endlig endlig einen Heimatausflug.


    Mit ihrem facettenreichen Klamauk, der die Grenzen eines konventionellen Konzertes sprengt und zu einem interaktiven Happening vermischt, beglücken sie das Duisburger Djäzz.


    Nach 3 EPs, 90 Konzerten, über eine Mijon Autobahnkilometern und 2 Monaten Einzelhaft zu viert im Tonstudio kredenzt die Kochkraft neue Aussichten aus ihrem Debut Album.

    Die Zukunft kann also nur noch besser werden.

  • Do
    22
    Mrz
    2018

    Kodian Trio - New Wave Of Jazz

    20:00 / Eintritt tba

    Dirk Serries – curator of the Tonefloat’s New Wave of Jazz label - is hardly your average improvising musician. Even though the man has a fondness for the classic free jazz of the sixties and seventies and the current updates, his own talents lie elsewhere. As a master of texture, a skill which he’s been able to forge and refine for more than 30 years (as vidnaObmana, Fear Falls Burning, Microphonics, with collaborative projects and, more recently, under his own name), he has always been involved in the more abstract, or sound-oriented wing of experimental music. Serries is now less reliant on his trademark effects and loops. A new ‘naked’ language that veers from gentle strumming to scribbling, pointillism and occasional outbursts of disjointed howls. Pulling from his great experience in the worlds of ambient and industrial music, as well as from masters like Derek Bailey, Serries’ approach is improvisation that relies purely on his relationship with his electric guitar, prepared or not.

    London based saxophonist Colin Webster is quickly establishing himself on the European avant garde scene. Working with a broad range of collaborators, Webster is know for working from extreme sonic palettes - from minimal to maximal, constantly pushing boundaries. Webster first worked with Serries on the landmark ‘Endless Voids’ performance led by Dead Neanderthals at the 2014 Incubate Festival. Since this initial meeting, the two have worked on different collaborations both live and in the studio, a number of these encounters involving the drummer Andrew Lisle.

    Also based in London, Andrew Lisle’s quick and highly textural playing is making him highly in-demand in the fertile improvisation community. In turns both propulsive and abstract, Lisle has worked with a number of key UK-based improvisers including Alex Ward, Daniel Thompson, Seymour Wright, and also plays in Roland Ramanan's Tentet, and punk-improv band Shatner's Bassoon.


Börsenstr. 11, Duisburg (Mitte)