Konzerte

  • Do
    27
    Sep
    2018

    Jaguwar & Patient, Patient & Marxsen

    19:30 / Eintritt tba

    JAGUWAR (Shoegaze/Noisepop, Berlin)
    Das wird ein gutes Jahr für Jaguwar. Letzten Freitag veröffentlichten sie ihr Debüt Ringthing bei Tapete Records und seither ist einiges los. Täglich stehen gute Presseergebnisse vor der Tür und auch beim Traumzeit Festival haben sie die Gießhalle zerlegt.
    Jaguwar sind drei Menschen aus Berlin & Dresden, welche sich im Shoegaze/Noise pop zu Hause fühlen und für ihre Wall of Sound, die sie live kreieren, berüchtigt sind. Die letzten zwei Jahre hat die Band maßgeblich mit Touren in Europa verbracht. So zum Beispiel in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweden, Dänemark und großen Teilen Osteuropas. Des Weiteren teilten sie ihre Bühne als Support mit We Were Promised Jetpacks, Japandroids, The Megaphonic Thrift und vielen mehr!

    Patient, Patient (Post-Rock/Shoegaze, Köln)
    New Single: https://www.youtube.com/watch?v=kSXUkLVNsy8

    Fragil und destruktiv. Schwerelos und massiv. PATIENT, PATIENTs musikalischer Stil lebt von den Kontrasten und Widersprüchen. Dichte Gitarrenwände und aus der Ferne hallender Gesang drücken eine Melancholie aus, die tief in das Innere eindringt. Sanfte, hypnotische Instrumentalpassagen kollidieren mit tiefen, markerschütternden Bässen und verzerrten Gitarren und offenbaren eine klare Orientierung an Merkmalen des Post-Rocks, Shoegazes und Alternative-Metals. Dadurch entsteht ein düster-sphärischer Sound, der jeden Zuhörer in seinen Bann zieht. Verloren in der Musik, in der Surrealität des Moments.

    Jan Marxsen (Ambient, Kiel)
    Bandcamp: https://janmarxsen.bandcamp.com/

    „Ich wünschte mir, dass in einer anderen Welt Nils Frahm den
    Soundtrack zu Blade Runner geschrieben hätte.“ Ja, ich denke das trifft es am besten. Ich versuche Soundtracks für traurige Filme zu schreiben, die nie gedreht wurden.

  • Fr
    28
    Sep
    2018

    Sheep On A Tree (Hamburg) + Kruste (Duisburg) - Punk!

    20:30

    Bild könnte enthalten: Fahrrad und TextSHEEP ON A TREE (Hamburg)

    1989 wurde SHEEP ON A TREE gegründet und tourte quer durch die Republik. Der Sound ist sehr puristisch, druckvoll, leidenschaftlich und wird von der Gitarrenarbeit geprägt.
    Im Mittelpunkt der kauzige Sänger Hake, der zwischen Genie und Wahnsinn pendelt.

    Punkrock in seiner ursprünglichsten Form und Leidenschaft.

    + KRUSTE (Duisburg)

  • So
    30
    Sep
    2018

    Mister X (Belarusian Streetpunk)

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

    The MISTER X band proclaimed itself in the beginning of 2003 year with concerts in some cities of Belarus and Poland. Today, the MISTER X is the very first band in Belarus, playing Oi!/streetpunk music. We're apolitical but We are openly Antifascist and Antiracist band. We consider that all prejudices are bullshit. To be cool people (just like Us) is absolutely not obligatory to thrust on kids any ideology. We all have own opinions and view on life and on problems but We have fun on the stage, and don't preach. For sure at our gigs there is absolutely NO PLACE for any kind of stupid behaviour such as racism, fascism, nationalism, sexism, homophobia etc.
    Back to the band history. Truely, the MISTER X consist of the remains of two garage band - Oi! Bombers and Mister X. The garage projects had some popularity, but having recorded no one album and played any concert, both was ended successfully. So in 2002 year Boris (ex-Oi! Bombers) and BanCar (ex-MX) have meet, and decided to raise interest up to Oi!-music in Belarus. Long searching of basist (Lants) and drummer (Dimmon) has ended, and the new band have got old name - the MISTER X, a few songs from the Oi! Bomners and starts playing. First gig was played in the beginning of 2003 year, then next one, and next one, and next one, and next one...
    As a music band Mister X claim to be apolitical and the lyrics of Our songs are generally quite subcultural in nature, but all members are committed to antifascism/antiracism and takin' part in various anti authoritarian, anarchist initiatives. Mister X supportin' squating movement - during all this years many times We're playin' at squats in different parts of Europe. Mister X it's a part of former Soviet Union punk-scene and by Our attitude We're tryin' to show the people in ex-USSR that it is possible to do not be a part of stupid oppressive system and it's worth to make a stand and fight for Your rights even if it's not easy and often dangerous...

  • Do
    04
    Okt
    2018

    Live: Drens / Bikini Beach. Pop und Punk mit Fuzzzzzz

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen

    Fuzz. Im Irgendwo haben sich Drens versteckt, um kleine Gitarren-Hymnen für Helden zu schreiben, die weder von der Spinne gebissen wurden, noch einen grünen Ring gefunden haben - sondern über deren Witze auf der Party grad’ keiner lacht. Schade eigentlich, aber schon okay. Man hängt auch lieber mit Kumpels ab, als am Selfiequatsch an der nächsten Ecke teilzunehmen. Endet alles meist nur im Drama, dann lieber mal kurz aus dem Raum, tief durchatmen - und abhauen, Wellen reiten. Kann ‚No‘ ein Lied von singen.

    Wie auch immer, die kommen schon klar, denn mit großem Charme kommt ja große Verantwortung - wissen sie ja! Fuzz.

    Bikini Beach: die erste selbstbetitelte LP, zwei EPs und 2016 dann schon der zweite Langspieler „Guzzler“. Irgendwo dazwischen finden drei Touren statt und inzwischen ist auch die 80. Show gezählt. Mit „The Fatal Conesquences Of Masturbation“ steht nun das dritte Studioalbum an: Veröffentlicht auf dem Dresdner Label UNDRESSED Records, soll auf einer anschließenden Tour mit Gigs in Dresden, Berlin, Prag, Hamburg u. v. a. der Fuzz nachhaltig gepredigt werden. Von letzterem wurde für die neue Platte nochmal eine ordentliche Schippe draufgelegt und bis auf Kaffeemaschinen-Geräusche bleibt’s bei seit 2013 bewährtem Konzept: Fuzzy-Buzzy-Garage-Punk aus Konstanz.

    www.drens.de

    'No'
    Streamen: https://drens.lnk.to/Noeh
    Gucken: https://youtu.be/TyEpR8PC1Mo

    'Wilhelm Be Gone'
    Streamen: https://drens.lnk.to/WBGeh
    Gucken: https://youtu.be/yZxG4DWyznY

    https://www.facebook.com/BikiniBeachofficial/?ref=br_rs

  • Do
    11
    Okt
    2018

    Veedel Kaztro - Frank und die Jungs Tour 2018

    19:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: Text

    splash! Mag, Hiphop.de, JUICE Magazin & 16BARS.DE präsentieren:

    Die ursprünglich für März angesetzte "Frank und die Jungs Tour" wird für zwei Support-Tourneen in den Herbst 2018 verschoben.

    Jeder kennt Frank und die Jungs. Es sind die Kumpel, die immer dann auf der Matte stehen, wenn man eigentlich all die dringenden Sachen erledigen wollte, die einem schon die ganze Woche im Nacken sitzen. Und die dann doch liegen bleiben, weil man wieder mit Frank und den Jungs um die Häuser zieht. Veedel Kaztro schlägt sich schon lange mit ihnen rum und obwohl sie nicht immer gut für ihn sind, liebt er sie. So gesehen, ist alles beim Alten und doch ist “Frank und die Jungs” anders als alle bisherigen Veedel Kaztro Platten. Als Veezy Mitte Juli mit dem ICE nach Berlin reist schickt ihm Thilo Jacks, besser bekannt als Teka – visionärer Reggae-Producer, Off-Beat-Freigeist und Gründungsmitglied von Kitschkrieg – ein virtuelles “Hallo” und kurze Zeit später das erste Beatpaket. In Berlin angekommen macht Veedel sich auf den Weg zum Schlesi, wo Teka sein Studio hat. Als er sechs Tage (und Nächte) später wieder den Rhein quert hat er ein 11 Song starkes Album im Gepäck, das anders schmeckt und riecht als die “Büdchentapes”. Statt knisterndem Bummtschack gibt es wolkige Synthies mit Dub-Geschmack, zwei Stepbeats und jede Menge Autotune. Was manchem Rapfan der älteren Schule als ultimativer Sündenfall gilt, ist für Veedel Kaztro eins von vielen künstlerischen Mitteln, die er nutzt um seine Musik so zu machen, wie er es für gut und spannend hält.

    “Veedel Kaztro singt den Blues auf Autotune, perfekte Herbstmucke. Run it!” schreibt die Juice zur Single „Schulden“, dem ersten Vorboten des Albums “Frank und die Jungs” (VÖ: 10.11.17).

    Im Herbst 2018 kommt Veedel mit der neuen Platte für 9 Dates auf „Frank und die Jungs Tour“! Am 11. Oktober 2018 steht er dann im Djäzz in Duisburg auf der Bühne.

  • Do
    18
    Okt
    2018

    Drei - Improv Jazz mit Juchum / Winter / Friedrich

    18.10.2018 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 3 Personen

    Der musikalische Schulterschluß von Rhein und Ruhr bewegt sich ausschließlich im 'jetzt', freifallend und höchst emotional inmitten energetischer Impulse.

    Offener Jazz, authentisch, ohne Netz und doppelten Boden, kreieren DREI in spannender Instrumentierung improdesken Sound, stets eigenwillig und dicht. Permanent auf dem Weg seiend, echtzeitmusikalisch, dem Gespür überall hin folgend..

    Uwe Juchum: Bassklarinette
    Kai Winter: Altsaxophon
    Dirk Friedrich: Chromatische Mundharmonika

    https://m.soundcloud.com/user-716041286

  • Sa
    20
    Okt
    2018

    The Baby Seals/UK (+local support)

    20:00 / Eintritt 5 - 10 EUR

    Punk smashes Patriarchy!

    Mackerei und das Patriarchat muss sterben, damit wir leben können! Wir freuen uns heftig auf The Baby Seals aus dem fernen Cambridge, welche auf ihrer EU-Tour einen Zwischenstopp im Djäzz einlegen. Empowerpunk, Grrrl-Riot, Pop-Punk-Core, frei nach dem Motto:
    -> Macker gibt's in jeder Stadt, bildet Banden, macht sie platt! <- ♥

    Local Support needed>!

    Anschließend Party mit Musik aus der Dose.

    Damage: 5-10 EUR

  • So
    21
    Okt
    2018

    Gewalt (Berlin) + Leonid Hell (Lärmrock lokal)

    20:00 / Eintritt tba

    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

    Ein Konzert von Ausfahrt Duisburg präsentiert von In a car. Weitere Details folgen.

    Support: Leonid Hell

    Drei Ruhrgebietler peitschen mit Bass, Gitarre, Schlagzeug, Lust auf Lautstärke, viel feedback und zuweilen crazy dissonant, gegeneinander an. In diesem musikalischen fight-club, der aber durch den vierten digital-man (auch looper genannt), wieder ganz wundersam mitgekoppelt erscheint. Dabei stören auch keine Schlagzeug-Obzönitäten oder dynamische Monotonie. Selten, aber ab und zu wird die Unerbittlichkeit dieses indie-noise-rock-battles spannend in ihre Schranken gewiesen – dann bröckelt sie; der Sound bekommt einen Hauch von Weichheit. Der Gesang wird fast melodiös und die Tonlage ändert sich. Gitarre und Schlagzeug wabern mit einem sonoren Bass und mantrisch angelegte Passagen gehen tief…noch tiefer…intensiv tief. Der geneigte Zuhörer hört die Schule der 90er, vernimmt Klage-und Anklage-Laute, aber nie ein artikuliertes Wort. Vergleiche mit anderen Bands sind schwierig, weil leonid hell ist wie sie alle und gleichzeitig wie keine…. leonid hell kann höllisch schnell, höllisch noisy und trotz battle, höllisch gleichberechtigt.

  • Fr
    26
    Okt
    2018

    Dinomites, Diffent Inside, Die WuT

    20:00 / Eintritt 5 EUR

    Dinomites - auf Dinosauriern berittener Funk-Punk-Fusion-Rock, sexiest Band in Duisburg, Record Release der lang erwarteten Debüt-Scheibe

    Die WuT: Punk-Legende aus Gelsenkirchen, drei Akkorde-Geschrammel mit Mitgliedsausweis in der Punker-Kartei

    Different Inside: ähhh Alternativer Rock zum Mitschunkeln für Jung und Alt, auch aus NRW

    Begrüßungsschnaps

  • Fr
    02
    Nov
    2018

    Cocktailbar Stammheim, LÜGEN, Ken Hetzen, Bijou Igitt

    20:00 / Eintritt 5 - 10 EUR

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Text

    Hier der Nachhol-Termin, weitere Infos folgen

    COCKTAILBAR STAMMHEIM
    Noch nie war Missmut so schön:
    https://cocktailbarstammheim.bandcamp.com/

    LÜGEN

    Ken Hetzen

    Bijou Igitt

    Abendkasse: 5€ - 10€ (zahl was du willst/kannst)

  • Do
    08
    Nov
    2018

    Galv (HipHop)

    20:00

    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

    Der Bomber der Herzen präsentiert:
    GALV
    Retour 201808.11.2018 - Duisburg, Djäzz

    präsentiert von: JUICE Magazin, laut.de, DIFFUS Magazin, ASK HELMUT

  • Fr
    09
    Nov
    2018

    Soli Event für Medico International mit Mit Chaoze One, Sibel Schick, Geigerzähler u.v.a.

    18:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Blume, Himmel und im Freien

    Unser Freund Ismail Küpeli hat Geburtstag. Statt Kaffee & Kuchen gibt es ein Solidaritätsevent für die medizinische Nothilfe der medico international in Afrin & Rojava. Mit Chaoze One, Sibel Schick, Geigerzähler u.v.a.

  • Di
    20
    Nov
    2018

    Kala Brisella - Berliner Gitarrengruppe

    20:00 / Eintritt tba

    KALA BRISELLA

    "Jedes Versteck hat jemand, der es findet." Zum Glück – denn die Berliner Gitarrengruppe Kala Brisella und das Hamburger Label Tapete Records haben sich auch gefunden. Und aus diesem Rendezvous gehen zehn Songs zwischen kauzigem “Goldenen Zitronen”-Rock und Mutter-ähnlichen, elegischen Hymnen der Traurigkeit hervor – das und mehr gibt es zu durchleben auf ihrem neuen Album “Ghost”.

    Mit dem Zweitlingswerk zeigt sich das Trio aus der Hauptstadt elegant offen und beweglich für neuen Input. Lagen die drei Berliner mit dem 2017 veröffentlichten "Endlich Krank" noch deutlich näher an einem raueren, post-punkigen Schrammelrock, ist mit "Ghost" eine buntere Platte entstanden, die sich in Bezug auf Arrangements und Songgestaltung schön weit auffächert.

    Kala Brisella entzücken auf "Ghost" durch die Bandbreite der Stimmungen. Sind es hier Gefühle, die einen streicheln, fährt es einem beim nächsten Titel durch Mark und Bein. Dazu clevere, lyrische Texte, die auch mal den Geist von Ja, Panik atmen und nicht nur monothematisch um die gewohnt hippe Post-Teenage-Angst zirkulieren. Es geht um mehr!

    Der Langspieler besticht vor allem durch seine Vielgestalt, die musikalische Dynamik und der kompositorischen Gesamtheit. Gerahmt wird das Werk durch eine kluge dramaturgische Ordnung, die den Hörer durch die gute halbe Stunde führt – ein Exkurs über das Verschwinden, das Sichauflösen. Das Gefühl, nichts halten zu können, nichts mehr greifbar zu haben. Das große Scheitern beim Versuch, die Absurditäten in der Welt um uns herum ins Innere zu integrieren.

    Damit unterscheidet sich die Platte von vielen der üblichen Post-Punk-Noiserock-Platten. Kala Brisella haben bereits mit ihrem zweiten Album schon den nächsten musikalischen Schritt gemacht. Rollt “King of the Moon” noch Strokes-mäßig über den Hörer und erklärt uns “Es geht hier um Liebe – es geht um Distanz”, wird es bei “In Spiralen” dreamy mit feinen Gitarrenmelodien. Auf der Spoken-Word-Nummer “Gezackte Linie” wird es so ruhig, dass im Hintergrund die Polizei-Helikopter am 1. Mai über Neukölln zu hören sind. Das wird dann von den treibenden Drums bei “I’m Sorry” abgelöst und weggefegt. Hallige, scharfe Gitarren, dazu ein Gesang wie Schorsch Kamerun auf 180!

    "Ghost“ wurde in Berlin-Lichtenberg im "Salon Berlin" aufgenommen und von Kala Brisella live eingespielt. Der Druck und die Energie, welche die Band bei Konzerten auszeichnet und die ihnen eine Einladung von Thurston Moore persönlich brachte, der sie als Supportband für seine Deutschlandkonzerte anfragte, wurde dort perfekt auf Schallplatte konserviert. Als Produzent war, wie beim Vorgänger "Endlich Krank", tadklimp mit von der Partie. Dessen Fähigkeiten sind nach Arbeiten mit The Notwist, Fenster und Oum Shatt bekannt. "Ghost" hat einen sehr transparenten, abwechslungsreichen Sound, mit viel Liebe zum Detail und kleinen Ecken zum Dranstoßen. "Ghost" kommt manchmal aufgeregt und zornig (“Alles Außen”), manchmal ganz ruhig und zart daher (“Gelandet”).

    Viel Variation, aber niemals wahllos. Den drei hauptberuflichen Theatermachern ist es mit ihrer zweiten Platte gelungen, ein Album wie ein gutes Bühnenstück zu machen. Ohne dass dies je aufgesetzt oder angestrengt ankommt.

  • Do
    22
    Nov
    2018

    Cr7z • "Pandora" Tour 2018

    19:00 / Eintritt tba

    CR7Z PANDORA - TOUR 2018
    (Support: DJ Eule & Various Artists / nähere Infos folgen in Kürze)Cr7z und Dj Eule konnten sich in den letzten Jahren durch herausragende Liveperformances in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Namen machen und 2018 öffnet das explosive Live-Gespann nun die Büchse der Pandora für anspruchsvolle Rapsympathisanten. Das sogar wortwörtlich, denn auf der PANDORA -Tour gibt es für alle Supporter ein gleichnamiges, nur im Rahmen der jeweiligen Live-Termine erhältliches Mixtape zu erwerben. Die Mixtape CD wird es weder im Stream, noch in Stores oder Online-Shops geben, also lohnt sich hier ein Besuch der Tour gleich doppelt!Auf dem 74-minütigen Release erwarten die Besucher der Tour (19 Termine) neue Cr7z Tracks, zahlreiche neue Featuretracks, Remixe + unveröffentlichtes Material aus den Anfangszeiten des Rappers. Ineinander gemixt wurde das Ganze in vorbildlicher DJ Manier von seinem Labelpartner DJ Eule. Cr7z ist schon lange bekannt für seine schier unerschöpfliche Kreativät + seinen hohen Output und auf PANDORA lebt er dies wieder einmal in Bestform aus. Erst vor Kurzem erschien die in Zusammenarbeit mit den Snowgoons entstandene „NEWLINE“ EP, auf der Cr7z auf klassischen Boom Bap Beats beweist, dass Tracks noch lyrisch anspruchsvoll + skillbeladen sein können und "Back to da roots" Rap in Deutschland auch 2018 noch nicht tot ist. In diesem Sinne; "Make some noise" für einen der letzten seiner Art und feiert mit ihm und vielen weiteren Künstlern, unvergessliche Abende auf der „PANDORA“ TOUR 2018!
  • Fr
    21
    Dez
    2018

    Andre Sinner Birthday Bash

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen, Sonnenbrille und Text

    Save the date!
    Mehr Info in Kürze!
    Alles andere ist nur Weihnachtsfeier!

  • Fr
    28
    Dez
    2018

    Philipp Eisenblätter & Band

    20:00 / Eintritt tba

    Philipp Eisenblätter komponiert deutschsprachige Musik in feinster Singer-Songwriter-Manier. Melancholisch, poetisch, aber niemals kitschig, besingt er die Liebe und das Leben. Jetzt feiert der gebürtige Huckinger das Release seiner Debut-EP "Gaunerstück" auf der acht handgemachte Songs zu hören sind; unter ihnen auch das "Duisburg-Lied", mit dem er in diesem Jahr bereits auf Facebook, YouTube sowie in den lokalen Duisburger Medien, Presse Rundfunk und Fernsehen auf sich aufmerksam machte. In Begleitung von Maureen Eisenblätter und Bernd Eisenblätter entsteht sein typischer, authentischer und ungeschliffener Sound, den ihr kurz vor dem Jahreswechsel im Djäzz live erleben könnt.


Börsenstr. 11, Duisburg (Mitte)